Das Erst-Helfer Protokoll

Bei einer Seenotrettung in einem Team der DGzRS muss anschließend alles dokumentiert und protokolliert werden.
Das ist wichtig für die Übergabe an den weiterbehandelnden Arzt, die Versicherungen und für die DGzRS selbst. Dafür gibt es auch eine Protokollvorlage. Diese Vorlage ist in der Anwendung auf See und für die individuellen Situationen nicht immer benutzerfreundlich.Bei der Recherchephase in dem Projekt „Intuaid“ im WS 2015/16 an der Muthesius Kunsthochschule zu KIel kam deshalb die Überlegung auf, auch dieses Protokoll in einem benutzerfreundlichen  Rahmen zu digitalisieren und als ergänzende App zu dem Intuaid-Projekt zu gestalten. Aus diesem Grund wurde das bisher verwendete Erst-Helferprotokoll in eine neue Reihenfolge gebracht. Ziel ist es, die Arbeitsschritte des Protokolls in eine Reihenfolge zu bringen, wie sie in einem Eisatzauch realistisch abläuft. .
Natürlich können einzelne Sektionen individuell je nach Bedarf aufgerufen werden.
Angaben, die schon in der Intuaid-App bestätigt wurden, werden in der „Erst-Helfer Protokoll-App“ synchronisiert und abgespeichert. So werden Arbeitsschritte verkürzt. Felder, in denen längere Texte eingetragen werden, können beliebig lang und ausführlich ausgefüllt werden.GPS-Tracking machen es möglich, zeitliche Abläufe automatisch abzuspeichern, wie zum Beispiel die Ausrückzeit, oder die Ankunftszeit. Angaben, die sich wegen vorherigen ausgefüllten Schritten automatisch verneinen lassen, werden deaktiviert und verkürzen auch hier die Arbeitsschritte deutlich.Weitere Angaben zu den helfenden Personen im Team (Ort, Ausbildung, Name usw.), sowie zur jeweiligen Organisation können vor einem Einsatz schon ausgefüllt und abgespeichert und aus einer Liste anschließend abgerufen werden.
Am Ende wird das fertige Protokoll per Mail, über mobiles  Netz, WLAN oder per Bluetooth an andere Empfangsgeräte versendet und kann ausgedruckt und unterschrieben werden.Ein Kooperationsprojekt mit Intuaid“Im Wintersemester 2015/16 arbeitete Studenten der Muthesius Kunsthochschule gemeinsam mit dem Team von Intuaid. An verschiedenen Interface-Lösungen zu    verschiedenen Bereichen der App von „Intuaid„.

Dabei entstand unteranderem das Design für das Erst-Helfer Protokoll, wobei ich in einem Team mitgearbeitet habe.